Verständliche Sprache



Wir stellen uns vor...
Seit dem 01. Januar 2018 fördert das Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales ein neues Beratungs-Angebot.


Die: „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ (kurz EUTB)
Jeder Mensch kann über sich selbst entscheiden.
Niemand entscheidet über einen anderen.
Man ist für sich selbst der Experte.
Das nennt man auch Selbst-Bestimmung.



So steht es auch im 9. Sozialgesetzbuch in Paragraph 32.
Die EUTB hilft bei der Selbst-Bestimmung.


Wir möchten unsere neue Beratungs-Stelle vorstellen:
Wer wir sind:
Wir sind ein Verein.
Unser Name ist AKGG.e.V.
AKGG bedeutet: Arbeits-Kreis Gemeinde-Nahe Gesundheits-Versorgung
Gemeinde-Nahe Gesundheits-Versorgung bedeutet: Jeder Mensch soll dort Hilfe bekommen, wo er wohnt.


Unsere neue Beratungs-Stelle berät zu allen Fragen zur Teilhabe.
Alle Menschen sollen überall teilhaben können. Und das von Anfang an.
Ganz egal,


  • Wie alt Sie sind,
  • welches Zuhause Sie haben,
  • aus welchem Land Sie kommen,
  • ob Sie eine Behinderung haben.

Sie sollen teilhaben können:

  • in der Schule,
  • bei der Arbeit,
  • in der Politik,
  • in der Freizeit.


Unser Angebot ist für Sie kostenlos
Unsere Teilhabe-Beratung ist unabhängig.


Das Bedeutet:
Wir gehören nicht zu einem Amt, das Teilhabe-Leistungen zahlt.
Oder zu einer Firma, die Teilhabeleistungen anbietet.


Peer Beratung ist bei der EUTB sehr wichtig.
Peer-Beratung bedeutet:
Die Person, die anderen hilft, hat die gleichen Erfahrungen gemacht.
Deshalb arbeiten bei uns Peer-Beraterinnen und Peer-Berater, die selbst mit einer Behinderung leben.


Wir möchten viele Menschen erreichen.
Wir unterstützen Sie, damit Sie eigene Entscheidungen treffen können.
Gemeinsam überlegen wir, welche Unterstützung am besten zu Ihnen passt.


Deshalb bitten wir Sie:
Benötigen Sie unsere Beratung?
Kennen Sie jemanden der unsere Beratung benötigt?
Geben Sie unsere Informationen weiter.

Haben Sie weitere Fragen?
Benötigen Sie noch Info- Flyer?
Rufen Sie uns gerne an.
Vielleicht haben Sie auch Interesse an einem gemeinsamen Austausch zur Arbeit der EUTB?
Wir würden uns freuen!
Schon heute vielen Dank für Ihre Unterstützung.